[review] Boca Chica – „Valentine EP“

Boca Chica – „Valentine“

(Indiecater Records)

***

Mit der Stadt Boca Chica in der Dominikanischen Republik hat die Band Boca Chica herzlich wenig zu tun. Immerhin stammt die vielköpfige Folk-Pop-Truppe aus Pittsburgh in Pennsylvania und auch musikalisch sind auf „Valentine“ keinerlei karibische Einflüsse zu hören. Dagegen umweht die fünf Songs der EP ein sanfter Hauch von Frühling – schon bei den ersten Banjo-Klängen des überragenden „Lake Erie“ möchte man am liebsten die karierte Picknickdecke herauskramen, Wein, Baguette und Käse einpacken und sich in den nächsten Park aufmachen. Die zuckersüße Stimme von Sängerin Hallie Pritts tut ein Übriges zur heimeligen, leicht altmodischen Atmosphäre, die „Valentine“ zu einer ganz wundervollen EP macht, die man einerseits gleich beim ersten Hören ins Herz schließt, die andererseits aber dank ihrer reichhaltigen Instrumentierung und ihres ausgefeilten Songwritings auch nach vielen Hördurchgängen niemals langweilig wird.

***

Links
Boca Chica {myspace}
Boca Chica {bei Indiecater}
Indiecater Records

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s