[comic] Fräulein Rühr-Mich-Nicht-An

Pünktlich zum demnächst stattfindenden Erlanger Comic-Salon (3. bis 6. Juni) erscheinen bei Reprodukt die ersten beiden Bände der in Frankreich gefeierten Krimi-Reihe „Miss Pas Touche“ von Kerascoet (das ist der gemeinsame Künstlername von Marie Pommepuy und Sébastien Cosset) und Hubert endlich auch auf Deutsch – der dritte Band folgt dann im Dezember.

Die Serie, die im Jahr 1930 spielt und hierzulande „Fräulein Rühr-Mich-Nicht-An“ heißen wird, handelt von den beiden Schwestern Agathe und Blanche, die als Zimmermädchen aus der Provinz nach Paris kommen und unterschiedlicher nicht sein könnten. Agathe genießt das Nachtleben der französischen Haupstadt in vollen Zügen, während die prüde Blanche die Wächterin der Tugend ist. Das beschauliche, von Arbeit geprägte Leben der Schwestern ändert sich abrupt, als Agathe eines Tages erschossen wird. Blanche schwört Rache und versucht auf eigene Faust, im Rotlichtmilieu den Mörder ihrer Schwester zu finden…

Ich finde, die Story klingt ziemlich vielversprechend und die Zeichnungen, die einerseits die düstere Stimmung der Geschichte unterstreichen, andererseits aber auch den Lebenstil im Paris der frühen 30er Jahre sehr gut einfangen, können sich ebenfalls mehr als sehen lassen. Als kleine Kostprobe gibt es hier die ersten zehn Seiten des ersten Bandes „Die Jungfrau im Freudenhaus“ als Download.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s