[song] Get Cape. Wear Cape. Fly – „Morning Light“

Noch so ein Typ, den ich in letzter Zeit fast komplett aus den Augen verloren habe, ist Sam Duckworth alias Get Cape. Wear Cape. Fly. „The Chronicles Of A Bohemian Teenager“ (2006), das Debüt des jungen Akustikgitarre-und-Laptop-Songwriters mit dem Herz auf der Zunge und der sich gerne einmal überschlagenden Stimme, mochte ich damals sehr gerne, aber „Searching For The Hows And Whys“ (2008) ist völlig an mir vorbeigegangen.

Im Herbst steht die Veröffentlichung des dritten, noch namenlosen Albums an, dessen erster Vorbote „Morning Light“ einen etwas zwiespältigen Eindruck hinterlässt. Zwar ist die Nummer ein geradezu typischer Get Cape. Wear Cape. Fly-Song, aber irgendwie habe ich den Verdacht, dass hier etwas zu krampfhaft versucht wird, den eher zufälligen Chart-Erfolg der beiden Vorgänger zu wiederholen oder sogar noch zu toppen. Ob sich dieser ungute Verdacht bestätigt, wird sich dann in ein paar Monaten zeigen.

Bei Gefallen gibts den Song übrigens auch als Gratis-Mp3.

Advertisements

Ein Kommentar

  1. Herpes… Die haben gerade gespielt, als ich gekommen bin. Waren auch nicht gerade toll. Ist aber auch einfach nicht mein Geschmack. Dafür war Beat! Beat! Beat! gar nicht schlecht. Bodi Bill mag ich sowieso sehr gerne. Friska Viljor finde ich ziemlich egal. Ach, das UniOpenAir: Eine der wenigen Musikveranstaltungen, bei der mir die Musik (fast) ganz egal ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s