[live] Bardentreffen-Vorschau, Teil 2

Im zweiten Teil der kleinen Vorschau geht es heute auf den Lorenzer Platz, wo schon seit einigen Jahren die Musikzentrale eine eigene Bühne betreibt und Talenten aus der Region ein Forum bietet. Dieses Jahr liegt ein (zumindest gefühlter) Schwerpunkt auf  eher ruhigen, leicht folkig angehauchten Künstlern, was mir natürlich besonders zusagt.

Heute: Paper Industry (Samstag, 31. Juli – Lorenzer Platz, 16.45 Uhr)

Der Output von Paper Industry ist relativ überschaubar, weil kaum vorhanden. Ein Album kündigt der Songwriter aus dem Sellfish-Umfeld zwar schon seit Jahren immer mal wieder an, aber ob die Scheibe jemals auch erscheinen wird, ist äußerst ungewiss. Bleibt also nur, die Musik des Nürnbergers live zu bestaunen. Gelegenheiten dazu gab es in der Vergangenheit immer wieder mal, denn Paper Industry supportete unter anderem bereits The Miserable Rich, Moonbabies und John Vanderslice. Beim Auftritt vom Letztgenannten vor knapp zwei Jahren im K4 sah ich den Herrn mit der akustischen Gitarre zum ersten Mal live und die hübschen Lo-Fi-Songs, die manchmal fast ein wenig nach dem frühen Conor Oberst (ich weiß, ein sehr abgenutzter Vergleich) klingen, sind mir noch in allerbester Erinnerung. „Sacred Second“, der leider einzige bei Myspace nachzuhörende Song, feuert die Glut der Erwartungen noch zusätzlich an.

PS: Paper Industry spielt heute Abend schon im Vorprogramm von Get Well Soon. Wie ers nur immer wieder schafft…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s