[live] Sommerkiosk im Rosenaupark

Es muss ja nicht immer der aufgeblasene, von globalisierten Brauereien und Mobilfunkunternehmen präsentierte Festivalwahnsinn sein. Manchmal schadet es nichts, einen Gang zurückzuschalten und ein entspanntes Sommerwochenende in einem lauschigen Park zu verbringen, nette Menschen zu treffen, hübsche Dinge anzusehen (und natürlich auch zu kaufen) und leckere (regionale) Getränke und Speisen zu genießen. Perfekt geeignet dafür ist der Sommerkiosk Ecodesign Markt, der am 24. und 25. Juli jeweils von 12 bis 20 Uhr im sehr schönen Rosenaupark in Nürnberg stattfindet:

Wie schon die Jahre zuvor wollen wir eine fröhliche Festival-Atmosphäre schaffen, bei der geschlendert, geschlemmt und viel Neues ausprobiert und entdeckt werden kann: Die über 70 Aussteller bieten an ihren Ständen selbst entworfene Mode, pfiffigen Schmuck, sowie Brauchbares und Dekoratives für Daham und Draußen.

Wer sich stärken möchte, kann das an einer der Getränkestände oder am Stand der Nürnberger Brauerei „Schanzenbräu“ tun und dazu regionale Bio-Bratwürstchen, oder Selbstgebackenes mit fair gehandeltem Kaffee probieren. Erstmalig gibt es dieses Jahr die NOW-Bar mit bunter Limo & Cocktails. Regionale Weine stehen ebenfalls zum Verkosten und Genießen bereit.

Alle Produkte vereint ihr gutes Gewissen: faire Herstellung, ökologische Rohstoffe und hohe Qualität. So lebt beispielsweise ein recyceltes Plakat als neues Design für einen Geldbeutel weiter, eine ausgediente Jeans wird zum Notizbuch und aus Kaffeesäcken werden gemütliche Kissen.

Die jüngsten Besucher können sich auf ein spannendes Kinderprogramm freuen, bei dem Geschicklichkeit, Kreativität und viel viel gute Mitmach-Laune gefragt sind.

Für musikalische Untermalung werden wieder angesagte Musiker aus der Region sorgen.

Das klingt doch super…nix wie hin da!

***

News in Kürze

Am 8. November spielen Gisbert zu Kyphausen und der um Klassen bessere Nils Koppruch im K4 in Nürnberg. Da würde ich gerne hingehen, aber am selben Abend locken auch die hervorragenden Schotten Frightened Rabbit ins E-Werk.

Die SZ berichtet vom Polizeieinsatz, bei dem Gymmicks Gitarre zu Bruch ging. Stand der Dinge: Der Schaden wird nicht ersetzt.

Advertisements

Ein Kommentar

  1. Das klingt echt toll. Da würde ich gerne hingehen, bin aber ausgerechnet dies Wochenende nicht da :(. Dafür bekomme ich CocoRosie als Ausgleich. Bin schon so gespannt, wie die beiden live sind.

    Und Gisbert im K4 ist auch eine gute Nachricht. Ich habe gestern, nachts auf der Autobahn zwischen Bayreuth und Nürnberg, in voller Lautstärke „Ich bin Freund von Klischee und funkelnden Sternen“ gehört (laut mitsingend). Ich liebe diesen Sommer :).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s