EP: Joe Whyte – When The Day Breaks

Joe Whyte: When The Day Breaks
(self-released, 08.06.2010)

Schon im Juni veröffentlicht, wurde ich erst jetzt dank For Folk´s Sake auf „When The Day Breaks“ aufmerksam. Verantwortlich dafür zeichnet Joe Whyte aus New York, und schon das Cover lässt erahnen, in welche Richtung die sechs Songs auf der EP gehen. Ein Typ mit Bart, Karohemd, akustischer Gitarre und Mundharmonika macht eben die Musik, die Typen mit Bart, Karohemd, akustischer Gitarre und Mundharmonika gemeinhin so machen.

Manchmal erinnern mich die Songs auf „When The Day Breaks“ an den Ryan Adams der guten alten „Gold“-Zeit, an anderer Stelle dagegen klingen mal ein paar Westküsten-Einflüsse, mal ein paar Nashville-Harmonien durch. Auch Gram Parsons Solo-Alben und Dylans „Desire“ stehen sicher im Plattenregal von Joe Whyte, der uns hoffentlich nicht wieder ganze drei Jahre bis zur nächsten Veröffentlichung warten lässt.

„When The Day Breaks“ gibt es übrigens im Tausch gegen die Mailadresse als kostenlosen Download – ihr wisst, was ihr zu tun habt!

Trackliste:
1. Please Believe Me
2. This City Is Alive
3. Off To War
4. It´s A Shame
5. 4th of July
6. The Flood

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s