{Vorgestellt} Polarsets

{POLARSETS}

Wer steckt dahinter? Polarsets sind Rob Howe, Mike Smith und James Rudd aus dem englischen Newcastle-Upon-Tyne. Die drei Jungspunde haben bisher zwei Singles („Morning“ und „Leave Argentina“) in Eigenregie veröffentlicht und dafür jede Menge Lob von Koryphäen wie Tom Robinson (BBC 6) eingesackt.

Wie klingt das? Nervöse Gitarren gehen bei Polarsets Hand in Hand mit hektischer Percussion und allerlei Synthie-Gekräusel . Obwohl die Vergleiche allesamt ein wenig hinken, darf man ruhig Bands wie Delphic, Vampire Weekend oder MGMT aus dem Referenzkästchen ziehen. Sehr schön ist Rob Howes sanfte Stimme, die einen interessanten Kontrast zu der ansonsten sehr tanzbodentauglichen Musik des Trios bildet.

Empfehlenswert? Auch wenn Polarsets stilistisch an sich nicht ganz meine Tasse Tee sind, bin ich doch ziemlich angetan von den Engländern. Vor allem „Leave Argentina“ hat sich schon nach dem ersten Hören in meinem Hirn festgesetzt und ich würde mich sehr wundern, wenn diese hoffnungsvolle Band nicht in absehbarer Zeit durch die Decke geht.

Polarsets – „Leave Argentina“

Polarsets – „Morning“

Links:
Facebook
Myspace

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s