{Vorgestellt} Birthday Girls

{BIRTHDAY GIRLS – EP}

Wer steckt dahinter? Auch wenn der Bandname anderes vermuten lässt, handelt es sich bei Birthday Girls um drei Herren aus der kanadischen Hauptstadt Ottawa. Jüngst veröffentlichten Kyle Kilbride, Kevin Donnelly und Lloyd Alexander ihre selbstbetitelte, vier Tracks starke Debüt-EP.

Wie klingt das? Der Opener „Teenagers“ ist mit dem sehr dominanten Synthesizer und seinem starken Refrain gleich ein Glanzstück. Ein wenig klingen die Birthday Girls da wie eine schnodderige Version der frühen Bloc Party. „Let´s Take The Party Downstairs“ ist fast noch eine Ecke druckvoller, erinnert dank der leicht wavigen Grundausrichtung aber eher an die Editors. Überhaupt steht der Synthesizer stets im Mittelpunkt des Geschehens, was auch daran liegt, dass die Kanadier komplett auf Gitarren verzichten. Das kann man durchaus machen, wobei es bei „Balcony“ und „Sirens“ des Guten beinahe schon ein wenig zu viel ist.

Empfehlenswert? An die Qualität ihrer Landsleute Death From Above 1979 (immer noch die kanadische Referenzband in Sachen Post-Punk) kommen die Birthday Girls zwar nicht heran, aber so energiegeladen und verspielt wie die sehr junge Band auf ihrem Debüt auftritt, darf man in Zukunft noch einiges erwarten.

Links:
Myspace
Facebook

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s