{A/V} Ryan Bingham bei Daytrotter

Ryan Bingham hat eine Stimme, die klingt, als hätte er ein Leben lang morgens mit rostigen Nägeln gegurgelt und mit einer halben Flasche Whisky nachgespült. Das kann aber – zum Glück – gar nicht sein, denn der Texaner ist noch keine 30 Jahre alt. Dafür hat er aber schon einiges erreicht: Drei erfolgreiche Alben beim renommierten Label Lost Highway (zuletzt erschien im August „Junky Star“) stehen in der Diskographie und außerdem ist Ryan Bingham den meisten Schauspielern und Regisseuren gleich zwei Schritte voraus. Für „The Weary Kind“, den Titelsong des Films „Crazy Heart“, heimste der Amerikaner in diesem Jahr einen Golden Globe und einen Grammy ein.

Trotz der höchsten Weihen ist Ryan Bingham aber immer noch ein äußerst bodenständiger Songwriter der rustikalen Sorte, wie unter anderem seine hervorragende Daytrotter-Session beweist. Der neue Johnny Cash oder Townes Van Zandt also? Keine Ahnung, aber in 35 Jahren wissen wir sicher mehr…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s