Review // Christian Kjellvander

Christian Kjellvander – „The Rough and Rynge“

So bastelt man an seinem eigenen Legendenstatus: Man nimmt ein ungemein erfolgreiches Album wie „I Saw Her From Here / I Saw Here From Her“ auf, präsentiert dem nach Nachschub geifernden Publikum aber nicht etwa einen schnell hingeschluderten Nachfolger, sondern zieht sich erst einmal für lange Zeit komplett aus der Öffentlichkeit zurück. Was bei anderen Songschreibern schnell wie eine allzu durchschaubare Pose wirken könnte, ist bei Christian Kjellvander nur konsequent. Schließlich ist der Schwede seit jeher so etwas wie der Prototyp des scheuen Eigenbrötlers mit einem Hang zur ausgewachsenen Depression. Fast zwei Jahre war der ewig Rastlose vornehmlich in Nordamerika unterwegs, um neue Eindrücke und Geschichten am Wegesrand aufzulesen und vielleicht auch sich selbst zu suchen, wie er im famosen „Transatlantic“ singt:

I will cleanse my soul with mid-atlantic swells
and one can get addicted to this pace
sometimes it seems like it’s all about getting away

So lange sich Christian Kjellvander treiben ließ, so schnell ging es nach seiner Rückkunft mit der Aufnahme der neuen Platte. Fünf Tage lang zog er sich mit seiner Band in ein Haus auf dem Land zurück und fertig war „The Rough and Rynge“, ein Album voller gelassener, breitwandiger Americana-Songs, die oft mit einem Minimum an Instrumentierung auskommen und von Christian Kjellvanders tröstlicher Stimme getragen werden. Stück für Stück erobert „The Rough and Rynge“ die Langsamkeit, eine in unser immer hektischer werdenden Zeit sträflich vernachlässigte Tugend, zurück, bis am Ende nur noch ein Wunsch bleibt: „Weg!“

Mp3: Christian Kjellvander – „Transatlantic“

„The Rough and Rynge“ erscheint am 11. Februar bei Startracks. Am 27. Mai ist Christian Kjellvander außerdem der erste Gast von „Songs“, der neuen Konzertreihe in der Kellerbühne des Erlanger E-Werks.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s