Veranstaltungshinweis // Nils Frahm im NMN

Nils Frahm überschreitet Grenzen, reißt Mauern ein (nur im übertragenen Sinne natürlich) und lässt die Wahrnehmung verschwimmen. Auch auf seinem neuen, gemeinsam mit der Cellistin Anne Müller eingespielten Album „7fingers“, das am Freitag bei Erased Tapes erscheint, bewegt sich der Berliner Pianist wieder in der Grauzone zwischen klassischer und elektronischer Musik, zwischen Aufregung und Entspannung, zwischen Wachsein und Traum.

Live zu erleben gibt es Nils Frahm, der zuletzt vergangenen November im Erlanger Markgrafentheater zusammen mit Òlafur Arnalds auftrat, am 5. April (Beginn 21 Uhr, Tickets 10,50 € / 12 €) im Rahmen der Konzertreihe „across“ im Neuen Museum Nürnberg. Mit dabei ist dann einmal mehr ein Labelkollege, nämlich Peter Broderick aus Portland. Noch so ein junger Überflieger, der Wände (in diesem Falle zwischen Songwriter-Folk und Neo-Klassik) einreißt…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s