Buchtipp: Hannes Köhler – „In Spuren“

Foto: Florian Mey // http://www.mairisch.de

Jemand verschwindet, bricht aus aus seinem alten Leben, baut sich anderswo eine neue Existenz auf – diesen fast schon klassischen Stoff kehrt Hannes Köhler in seinem Debüt „In Spuren“ völlig um.

Nicht der Weg von Felix, der eines Abends vom Zigarettenholen nicht mehr zurückkommt, wird nachgezeichnet, sondern der seines Freundes Jakob, der ratlos zurückbleibt. Jakob forscht nach, zerbricht sich den Kopf, warum und wohin Felix gegangen sein könnte und fängt sogar an, an der seit Kindestagen bestehenden Freundschaft zu zweifeln („Ein bester Freund wüsste, wohin er verschwunden ist.“). Was als nachvollziehbare Sorge um einen lieb gewonnenen Menschen beginnt, der plötzlich nicht mehr da ist, steigert sich bei Jakob immer mehr in einen Wahn. Immer tiefer taucht er ein in Felix´ Tagebuch, das in kryptischen Notizen das Bild eines fast fremden Menschen, einer Parallelexistenz, zeichnet. Völlig gefangen von dem, was er da liest, nistet sich Jakob für Wochen in der verlassenen Wohnung seines Freundes ein und vernachlässigt darüber sein eigentlich glückliches, aber in dieser Form nicht geplantes eigenes Leben.

Am Ende des von Hannes Köhler mit unaufgeregten Worten, aber trotzdem in einem fast atemlosen Tempo erzählten Buch steht man als Leser fast so zweifelnd da wie Jakobs Freundin Sarah, die fassungslos fragt, wer denn nun eigentlich wirklich verschwunden sei – Felix oder doch Jakob. Genau in dieser wohl nicht zu beantwortenden Frage liegt der Reiz von „In Spuren“.

Hannes Köhler: „In Spuren“ (Mairisch Verlag, 232 Seiten, € 17,90).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s