Nächste Woche live in Nürnberg


Mittwoch, 11. Mai: Orka & MRC Riddims im MUZ-Club.
Teitur ist der einzige über die Landesgrenzen hinaus bekannte Musiker von den Färöer Inseln? Mitnichten, denn immerhin gibt es noch Orka. Die sind allerdings weniger eingängig als der charmante Troubadour, sondern kommen eher aus einem experimentell-avantgardistischen Spektrum und musizieren dem Vernehmen nach gerne mit Ölfässern, Kettensägen und Zaunpfählen. Wohl eher aus visuellen Gründen spannend…

Donnerstag, 12. Mai: Stanley Brinks & The Kaniks & Clémence Freschard im K4 Zentralcafé.

Ganz kurzfristig angesetzt hat der Musikverein das Konzert von Stanley Brinks (einst als André Herman Düne bei eben jenen für die etwas melancholischeren Töne zuständig) und seinen Freunden. Begriffe wie DIY und Anti-Folk sind für den mittlerweile in Berlin lebenden Kauz, dessen Diskographie komplett unübersichtlich ist und in erster Linie aus Kassetten mit im Copyshop zusammengebastelten Covern besteht, jedenfalls keine Lippenbekenntnisse, sondern Teil einer äußerst sympathischen Lebenseinstellung. Große Empfehlung!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s