Diese Woche live in Nürnberg und Umgebung

Foto: Erin Brown

Sommerzeit ist Festivalzeit, Open-Air-Zeit oder manchmal eben auch Saure-Gurken-Zeit. Dem Letzteren entsprechend ist diese Woche gar nicht so viel los, aber immerhin schaut am Samstag (2. Juli) mit William Fitzsimmons ein großer Vetreter der zeitgenössischen Songwriterzunft im Festsaal des K4 vorbei.

Der Amerikaner, der alleine bärtiger ist als alle Fleet Foxes gemeinsam, stellt in Nürnberg sein aktuelles, im März erschienenes Album „Gold In The Shadow“ vor, auf dem ausnahmsweise einmal keine Schicksalsschläge verarbeitet werden, sondern der Weg zurück in ein halbwegs glückliches Leben besungen wird. Dass sich die Reihenfolge der Songs auf der Platte dabei am Diagnostischen und Statistischen Handbuch Psychischer Störungen IV orientiert, ist eine Tatsache, mit der man zwar gut angeben kann, die man aber zum Glück auch nicht zu verstehen braucht.

Support kommt von Slow Runner, Tickets für die Therapiestunde gibt es für rund 21 Euro im Vorverkauf und zur Einstimmung empfiehlt sich Oliver Peels launiger Konzertbericht aus Paris.

William Fitzsimmons – „Wounded Head“

Außerdem diese Woche:
Mittwoch, 29.6. – Barbara Morgenstern im MUZ Club.
Donnerstag, 30.6. – Turbostaat (Support: The Yoohoos) im Roten Salon.
Samstag, 2.7. – Saalschutz, Ira Atari und Captain Capa im E-Werk.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s