Radical Face: „The Bastards Vol.1“

Obwohl Ben Cooper alias Radical Face nicht gerade einer von den Lauten ist und auch nicht mit übertrieben vielen Veröffentlichungen auffällt, dürfte der junge Herr aus Jacksonville den allermeisten von euch zumindest wegen „Welcome Home“ (richtig, der Song aus der Werbung für die Firma, deren Namen ich an dieser Stelle erst dann nennen werde, wenn mir meine neue Kamera zugeschickt wurde) ein Begriff sein. Am 4. Oktober erscheint nun – rechtzeitig zum Herbst – mit „The Family Tree: The Roots“ (Bear Machine Records) das erste reguläre Radical Face-Album seit knapp vier Jahren. Davor und danach beschenkt uns Ben Cooper mit einer Reihe von EPs, deren Songs bei den Aufnahmen zum Longplayer übrig geblieben sind. Dass es sich dabei allerdings keineswegs um Ausschussware handelt, beweisen bereits die drei Stücke auf „The Bastards, Vol.1“zum kostenlosen Download bitte hier entlang.

Advertisements

5 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s