The Very Most // Patricia EP

Als ziemlich durchschnittlicher Mitteleuropäer ohne großes Wissen über den amerikanischen Nordwesten stelle ich mir vor, dass sich im recht dünn besiedelten und ziemlich bergigen US-Bundesstaat Idaho vor allem Country großer Beliebtheit erfreut. Keine Ahnung, ob das wirklich stimmt, aber es fällt mir jedenfalls nicht schwer zu glauben, dass The Very Most, in der Vergangenheit bereits mehrmals zu Gast in diesem Blog, eine ganze Weile die einzige Indiepop-Band ihrer immerhin rund 200.000 Einwohner zählenden Heimatstadt Boise waren.

Nicht ganz so leicht fällt mir dagegen, die von Jeremy Jensen Anfang des Jahrtausends gegründete und seitdem in wechselnder Besetzung musizierende Formation beim Hören nicht unweigerlich im Vereinigten Königreich oder zumindest in Kalifornien zu verorten, denn auch die aktuelle EP „Patricia“ bietet neben einer Ode an Jonathan Richman und einem Cover des Pixies-Klassikers „Here Comes Your Man“ einmal mehr reinsten Pop mit zuckersüßen Melodien, sonnigen Refrains und glockenklarem Harmoniegesang.

Bei Village Ten gibt es die „Patricia EP“ zur Zeit für unschlagbar günstige $ 1,50 als digitalen Download – zugreifen lohnt sich!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s