Kritik // Lambs & Wolves – Frozen In The Lake

Der Albumtitel und das wunderbare Cover-Artwork von Eric Tiedt verraten es schon: „Frozen In The Lake“ ist trotz einiger Ausflüge in sommerliche Gefilde eine Platte für den Herbst und den Winter. Dementsprechend sind die zehn Songs des Debüts der aus Waldshut im Südschwarzwald stammenden Band Lambs & Wolves bevölkert von Füchsen, die durch tief verschneite Wälder schnüren, Eulen, die über zugefrorene Seen fliegen und traurigen Zeitgenossen, die in einsamen Hütten auf bessere Tage warten. Umrahmt werden diese recht melancholischen Geschichten von wärmenden, liebevoll arrangierten Folk-Melodien mit akustischen Gitarren, mehrstimmigem Harmoniegesang, Violine, Melodica, Autoharp, Glockenspiel und Klavier.

Dafür, dass die vier Mitglieder von Lambs & Wolves noch sehr jung sind, klingt das alles schon beeindruckend ausgereift und weckt nicht zuletzt wegen der an den ewig verschlafenen Sindri Sigfússon erinnernden Stimme von Sänger Julian Tröndle oder dem sehr präsenten, vergnügten Geigenspiel von Daniel Topka Erinnerungen an „The Ghost That Carried Us Away“ der exzellenten Isländer Seabear. Ein paar Wiederholungen haben sich auf „Frozen In The Lake“ zwar noch eingeschlichen und manchmal fehlt den ansonsten durch die Bank hörenswerten Songs die allerletzte Konsequenz, aber allein das vielschichtige „Memories Of A Winter Day (Pts. I & II)“ weckt schon große Hoffnungen für die Zukunft. Gemeinsam mit den Münchnern MovingCityLights sind Lambs & Wolves damit ohne Zweifel eine der interessantesten neuen Indiefolk-Bands aus deutschen Landen.- 7,5/10

Lambs & Wolves
„Frozen In The Lake“
ohne Label
VÖ: 18.11.2011

Advertisements

3 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s