(Album) Nigel Wright: Millfoil

Bild

Während sich der Frühling unaufhaltsam nähert, schickt uns Nigel Wright noch einmal einen kleinen Gruß aus dem Herbst. Neblige Wälder, moosbewachsene Felsen und taubenetzte Wiesen passen nämlich bestens zur sehr getragenen Stimmung auf „Millfoil“, dem bereits 2010 vom damals gerade 16 Jahre alten Wunderknaben aus den malerischen Blueridge Mountains eingespielten Debüt, das am 30. März in einer neu abgemischten Version von den Butterfly Collectors auch bei uns veröffentlicht wird.

Schlauberger mögen sich angesichts der LoFi-Atmosphäre der minimalistisch instrumentierten und manchmal ziemlich schrammeligen Lieder des jungen, gerne über Einsamkeit (in „Upside“ heißt es: „I´m not an overly complex guy / Or very hard to understand / I´m just a little lonely“) singenden Amerikaners an Nick Drake, Elliott Smith oder den frühen Conor Oberst erinnert fühlen. Weil wir bei you sound great Heimatverbundenheit aber ganz groß schreiben, führen wir noch lieber „Sugar Rails“, den famosen Erstling des damals ebenso grünschnabeligen Traunsteiners The Marble Man, als Referenzplatte ins Feld.

Aber egal, wie man es letzten Endes drehen und wenden mag: Nigel Wright ist trotz der Tatsache, dass nicht alles auf „Millfoil“ so herausragend gut gelungen ist wie das wunderbare „Solid Muse“, ein Talent, wie man es nicht jeden Tag trifft. Was die Zukunft für ihn bringen wird, darf bereits recht bald überprüft werden, denn momentan arbeitet der mittlerweile 18jährige an seiner zweiten LP „Ebbing Lurid Squander“, die Ende des Jahres erscheinen soll. Die jüngst veröffentlichte Single „Anna“ ist schon einmal ein erster Vorgeschmack darauf:

Und hier noch – ebenfalls aus den „Church Sessions“ – „Advance“, der erste Song auf „Millfoil“ in einer vergleichsweise üppigen Bandversion:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s