(Album) Albert Luxus: Three Is Odd

Ab und zu ist es doch ganz praktisch, dieses Internet. Zum Beispiel, um mit anderen Leuten Kontakt aufzunehmen. Albert Luxus (hinter dem Namen verbergen sich Sänger/Gitarrist Matthias Sänger und Bassist/Schlagzeuger Andreas Kiwitt) fanden nämlich über die Review zum Album ihres Kölner Mitbürgers Hello Piedpiper auf diese Seite, schrieben uns eine nette Mail und fragten uns, ob wir Lust hätten, ein paar Worte über ihren jüngst im Eigenvertrieb veröffentlichten zweiten Langspieler „Three Is Odd“ zu verlieren.

Natürlich hatten wir Lust, reinzuhören und fühlten uns postwendend zurückversetzt in die seligen Zeiten, als Fanzines noch im Copyshop zusammengeschustert wurden und Adidas Samba die besten Schuhe der Welt waren.

Voilà:

1) Pool

Jn: Gefällts Dir?
Ch: Ja, schon. Der Sänger – der übrigens auch Sänger mit Nachnamen heißt – betont die Wörter ähnlich wie Chris Neuburger von Slut.
Jn: Stimmt!

2) Bees In The Park

Jn: Das erinnert mich jetzt auch wieder an irgendwas.
Ch: Klingt eben so wie Musik aus der Zeit, als wir Anfang Zwanzig waren.
Jn: Meinst Du, wenn wir Vierzig sind, freuen wir uns, wenn etwas klingt, wie damals, als wir Dreißig waren?
Ch: Weiß nicht. Momentan gibt es eigentlich gar keine wirklich neue Musik, die mir gefällt. Meistens mag ich neue Sachen, die klingen wie früher.
Jn: Wobei das hier mit einer besseren Produktion wirklich richtig gut sein könnte.

3) People Always People

Jn: Ein Britpop-Intro.
Ch: Sobald der Gesang einsetzt, wirds dann aber etwas anders. Liam Gallagher würde viel länger brauchen, um die einzelnen Wörter zu singen.
Jn: Ein wenig erinnert mich die Stimme gerade an Fran Healy.
Ch: Auch nicht schlecht. Bisher ist das mein Lieblingssong.

4) Three Is Odd

Ch: Das war früher ja sehr beliebt – eine Songeröffnung mit so einer Automatenstimme.
Jn: Radiohead haben da ja mal einen kompletten Song gemacht – “Fitter Happier” hieß der.
Ch: Ob unsere jüngeren Leserinnen und Leser überhaupt wissen, wovon wir immer reden?

5) That´s Work

Ch: Aber echt wie von 2004 oder so! Früher wäre neben der Plattenkritik eine private Telefonnummer gestanden, unter der man die CD bestellen konnte. Manchmal meldete sich dann am Ende der Leitung gerne auch die Mutter des Musikers.
Jn: Ich glaube, die beiden sind mittlerweile alt genug, um einen eigenen Telefonanschluss zu haben. (Pause) Aber ich finde die Musik ziemlich schön – sehr angenehm einfach.

6) Be Gentle Haendel

Jn: Bei dem Bandnamen hätte ich eine komplett andere Musik erwartet.
Ch: Fun Punk?
Jn: Eher was mit deutschen Texten. Inspiriert von Tocotronic.

7) Fare Dodging Daddy (hier als Mp3)

Jn: Das Lied ist sehr gut.
Ch: Wieder so unaufgeregt.
Jn: Die waren bestimmt in der Songwriterschule. Hör mal, wie toll die Bridge herausgearbeitet ist!
Ch: Das kostet jetzt zwei Euro ins Phrasenschwein…

8) Hot Regrets

Ch: “Hot Regrets” – noaaaa!
Jn (kopfschüttelnd): Du machst mich so fertig!
Ch: Von Rod Stewart gabs mal einen Song namens “Hot Legs”. Der hier gefällt mir aber deutlich besser.

9) Idiot Lovers

Ch: Das ist nun der Powerpop-Song der Platte.
Jn: Kurz vor Punk. Mit drei Akkorden.
Ch: Aber schon wieder gar nicht schlecht. Zu dem Album stünde bestimmt auch in der nächsten “Komm küssen”-Ausgabe etwas…
Jn: …wenns das denn noch gäbe!

10) Sheep Thoughts

Jn: Und jetzt noch der Rausschmeißer. Schön, schön!

FAZIT
Ch: Ich glaube, wir haben da jetzt schon alles zu gesagt. Nichts ganz weltbewegend Besonderes, das Album, aber gut gemacht, sehr charmant und ein bisschen retro. Sagt man “retro” heute noch oder ist das total uncool?
Jn: Ach, das kann man schon noch so sagen. Aber vielleicht täusche ich mich da auch. Schließlich bin ich ja älter als Du…
Ch: Die CD kann man übrigens – sicher für kleines Geld – direkt bei der Band bestellen. Unter info(ät)albertluxus(punkt)com. Lohnt sich!

Advertisements

2 Kommentare

    1. Das stimmt schon. Ich hab meine schwarzen schon seit fast sechs Jahren und abgesehen davon, dass sie sich fast auflösen, sind sie noch w i e neu :-).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s