Am Samstag ist Record Store Day

Am Samstag (21. April) ist es wieder soweit: Der Record Store Day, 2007 in den USA als Feiertag für die unabhängigen Plattenläden ins Leben gerufen und mit zuletzt mehr als 1.700 teilnehmenden Läden (davon gut 130 in Deutschland, Österreich und der Schweiz) inzwischen ein weltweiter Erfolg, geht in seine nächste Runde.

Bei der diesjährigen Auflage des Record Store Day Germany, für die kein Geringerer als der stets wortgewandte Thees Uhlmann als Botschafter gewonnen wurde, warten wieder unzählige teils extrem limitierte Sonderveröffentlichungen darauf, entdeckt und wie Reliquien nach Hause getragen zu werden, außerdem steigen in vielen Plattenläden feine Konzerte (der Auftritt von Dan Mangan am Montag im Bongartz war übrigens auch schon ein „Pre-RSD-Concert“). Bei uns in der Region stellt am Samstag der Lokalmatador Point beim Schallplattenmann in Erlangen sein neues Album „Flausen“ vor, bei mono-Ton in Nürnberg spielen Svavar KnúturGuðrið Hansdóttir und interference.here.de, die außerdem am Abend noch im MUZclub zu Gast sind.

Hingehen lohnt sich also in jedem Fall, denn sowas sieht man – wie Rasmus Engler schon völlig richtig bemerkt hat – wirklich nicht alle Tage.

Teilnehmende Plattenläden in Franken:
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s