Kritik: Kat Frankie

Kat Frankie – „Please Don´t Give Me What I Want“ (Zellephan, 28.09.12)

Bei ihrem Gastspiel auf dem Bardentreffen – übrigens einer der Höhepunkte des in diesem Jahr an Höhepunkten leider recht armen Festivals – Ende Juli wollten das fast androgyne Erscheinungsbild (streng zurückgekämmte Haare, weiße Bluse und förmliche schwarze Hose) von Kat Frankie und ihr grundsympathischer, bisweilen beinahe schüchterner Auftritt noch nicht so recht zusammenpassen. Auf ihrem mittlerweile dritten Album „Please Don´t Give Me What I Want“ macht die seit einigen Jahren in Berlin lebende Australierin allerdings einen deutlich distanzierteren und melancholischeren Eindruck als auf dem Konzert in der Katharinenruine damals – und zwar im positiven Sinne: Mit verhältnismäßg einfachen Mitteln (meist nur Gitarre, Piano, ein wenig Schlagwerk und oft gelooptem Gesang) gelingt es Kat Frankie, eindringliche Songs zu erschaffen, die sich niemals anbiedern, sondern meist erst nach einigen Hördurchgängen so richtig ins Ohr gehen. Trotz ein paar kleinerer Längen hier und da ist das qualitativ ganz nah dran an Genregrößen wie P.J. Harvey, Sophie Hunger und (manchmal) CocoRosie!   

Tourdaten:
06.11.12 Hamburg – Kampnagel
07.11.12 Bremen – MS Treue
08.11.12 Köln – Kulturkirche
09.11.12 Frankfurt – Brotfabrik
10.11.12 Magdeburg – Moritzhof
14.11.12 Berlin – Heimathafen (Record Release Party)
17.11.12 Leipzig – UT Connewitz
18.11.12 München – Feierwerk
17.01.13 Lauenau – Kesselhaus
18.01.13 Osnabrück – Kleine Freiheit
19.01.13 Münster – Gleis 22
24.01.13 Wiesbaden – Schlachthof
26.01.13 Reutlingen – franzK
29.01.13 Erlangen – E-Werk
30.01.13 Erfurt – Museumskeller

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s