Gutes für lau (2)

Hey Marseilles

Hey Marseilles sind bei uns ein noch beinahe unbeschriebenes Blatt. Leider, denn die Herren aus Seattle überzeugen nämlich mit klug arrangierter Musik, die sie selbst sehr treffend als „folkestral“ bezeichnen. Da ist was Wahres dran – ein wenig darf man sich Hey Marseilles nämlich so vorstellen, als hätten The Miserable Rich ihre britische Eleganz eingetauscht gegen ein wenig amerikanische Bodenständigkeit vom Schlage der Decemberists.

Für das großartige US-Blog Fuel/Friends begaben sich Sänger Matt Bishop und seine Mitstreiter in eine Kirche, um vier Songs – darunter ein Cover des Daniel Johnston-Klassikers „True Love Will Find You In The End“ und zwei Stücke vom im März 2013 erscheinenden neuen Album „Lines We Trace“ – einzuspielen.

Die gesamte Chapel Session mit Hey Marseilles steht bei Fuel/Friends als kostenloser Download bereit. Unbedingt zugreifen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s