I haven´t seen myself for a few weeks.

Foto: Matthias Heiderich (www.matthias-heiderich.de)

Foto: Matthias Heiderich (www.matthias-heiderich.de)

Über welche preußischen Tugenden die Berliner Nadine & The Prussians (dahinter verbergen sich Nadine Finsterbusch und Bruno Bauch, live unterstützt von Acacio Canto und Leo Auri) im Einzelnen verfügen, konnte ich auf die Schnelle zwar nicht herausfinden, aber immerhin kann ich mit Gewissheit sagen, dass mir „Elise“ ziemlich gut gefällt. Der melancholische, von Piano, Glockenspiel und Streichern getragene Song ist auf der gleichnamigen, jüngst bei Phinsterbush Empires erschienenen EP enthalten, im Konzert gibt es die Band in den kommenden Wochen und Monaten natürlich auch zu bewundern (Termine siehe unten).

  • 06.04.13 Berlin – Haus Ungarn (+ Dear Henry Bliss)
  • 01.05.13 Berlin – Ä
  • 02.05.13 Chemnitz – Café Exil
  • 08.05.13 Hamburg – tba
  • 28.05.13 Dortmund – Plateau 28
  • 08.06.13 Leipzig – Noch Besser Leben
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s