Entdecken: The Majority Says

Mehrheitsfähige Newcomer: The Majority Says.- Foto: PR

Mehrheitsfähige Newcomer: The Majority Says.- Foto: PR

Kaum neigt sich ein Musikjahr langsam dem Ende zu, geht es bereits wieder darum, was in den kommenden zwölf Monaten das ganz große neue Ding werden könnte. Glaubt man diversen informierten Meinungen, dürften The Majority Says aus dem schwedischen Linköpping 2014 eine nicht ungewichtige Rolle spielen. Das blutjunge Sextett hat bereits 2011 in seiner Heimat erstmals aufhorchen lassen, als ein landesweit erfolgreicher Werbespot von Sängerin Hanna Antonsson und Co. musikalisch untermalt wurde, spielte danach auf diversen renommierten Festivals wie dem South by Southwest oder dem Reeperbahn-Festival und schickt sich nun an, endgültig den großen Durchbruch zu schaffen.

Im Februar spielen The Majority Says im Rahmen der „Introducing“-Tour gemeinsam mit den Crystal Antlers und Temples mehrere Konzerte in Deutschland, im April soll das Debütalbum erscheinen, dem mit der EP „Between Love and Simple Friends“ (Warner Music, bereits erschienen) nun kleiner Vorbote vorausgeschickt wird, um zu überprüfen, ob die sechs Schweden – Vorsicht, Wortspiel! – tatsächlich mehrheitsfähig sind.

Handwerklich ist an den vier Songs jedenfalls absolut nichts auszusetzen. „Where Is The Line“ beginnt verhalten und steigert sich in seinem Verlauf zu einer kleinen Folk-Hymne, die sich durchaus auch gut bei Mumford & Sons machen würde. „All The Things I Didn’t Do“ und „Run Alone“ sind gekonnt arrangierte Uptempo-Nummern mit leicht elektronischem Einschlag und das ausladende, verhallte „You Steal I Steal“ rundet die EP ambitioniert ab.

So weit, so hörenswert. Gelingt es der Band auf ihrem ersten Album außerdem, sich nicht nur am Puls der Zeit zu orientieren, sondern auch noch eine stärkere eigene Handschrift zu entwickeln, dürfte dem ganz großen Erfolg tatsächlich nichts im Wege stehen.- 3,5/5

Termine:
16.02.14 Köln – Gebäude 9
17.02.14 Hamburg – Uebel & Gefährlich
18.02.14 Berlin – Bi Nuu
19.02.14 München – Ampere
20.02.14 Frankfurt – Zoom

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s