Sascha Reske auf ausgedehnter Tournee

Foto: Jan Pfitzner

Foto: Jan Pfitzner

Sascha Reske macht in diesem Jahr einen Schritt zurück – zumindest, was die Opulenz seiner Musik betrifft. Hatte der 24 Jahre alte Songschreiber aus Halle an der Saale im vergangenen Spätsommer mit „The Season’s Loneliest Tree“ noch ein vielschichtiges Album vorgelegt, das in seinen stärksten Momenten („In Lights“, „Cold Waters“) ein wenig an den hervorragenden Ben Howard erinnerte, soll es auf der Anfang August erscheinenden neuen EP „The Long Walk of a Stranger Whose Goals Can’t be Measured“ wieder zurück zu den eher minimalistischen Wurzeln gehen. Was das genau bedeutet, lasst Ihr Euch am besten von Sascha Reske selbst erklären.

Vor der Veröffentlichung der EP dürfen die neuen Stücke, darunter auch „Green Tea Box“, bereits auf einer ganzen Reihe von Konzerten auf Herz und Nieren überprüft werden:

9. April – Halle (Saale), Goldene Rose
10. Mai – Halle (Saale), Lichthaus
29. Mai – Berlin, Koffer Bar
30. Mai – Dresden, Kunsthof Gohlis
1. Juni – Berlin, Intersoup
2. Juni – Frankfurt, Café Lounge Jasmin
4. Juni – Stuttgart, Sideways
5. Juni – Ansbach, Café Klatsch
6. Juni – Landau, Das Haus
7. Juni – Köln, Art und Amen
8. Juni – Nürnberg, Ludwigs
11. Juni – Tübingen, Café Haag
18. Juni – Münster, Café Arte
19. Juni – Köln, Kulturcafé Lichtung
20. Juni – Koblenz, SUPnation
18. Juli – Berlin, Zimmer 16
9. August – Borgentreich, Freakstock Festival

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s