Lewis Watson: Into the Wild

Mit der vorschnellen Verteilung von Lorbeeren sollte man bekanntermaßen ein wenig vorsichtig sein. Sicher, mit seiner 2012 in Eigenregie veröffentlichten Debüt-EP „It’s Got Four Sad Songs on It BTW“ hat der damals gerade 19 Jahre alte Lewis Watson erstmals recht eindrucksvoll von sich Reden gemacht und auch die neue Single „Into the Wild“ ist dem jungen Herrn aus Oxford ziemlich gut gelungen. Deshalb aber gleich vom neuen Ben Howard zu sprechen, wäre ein wenig verfrüht. Am 13. Juni erscheint Lewis Watsons erste LP „The Morning“ (Warner) – danach sehen wir weiter und vielleicht gibts dann auch den Lorbeerkranz.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s