The Great Bertholinis: Brothers & Devils

Foto: Cristopher Civitillo

Foto: Cristopher Civitillo

Eine fundierte Kritik wägt stets Vor- und Nachteile gründlich ab, da sonst die Gefahr besteht, einerseits einen undifferenzierten Veriss zu fabrizieren oder andererseits eine ebenso wenig aussagekräftige Lobeshymne anzustimmen. Das soll hier natürlich tunlichst vermieden werden, weshalb als Negativpunkt festgehalten werden muss, dass das Cover von „Brothers & Devils“ (erscheint am 15. August bei Stargazer Records), das zwei sich umarmende Croissants auf türkisfarbenem Hintergrund zeigt, nicht ganz so hübsch ist. Ansonsten hat die Nürnberger Band The Great Bertholinis mit ihrem mittlerweile vierten Album alles richtig gemacht. Musikalisch hat sich das Oktett inzwischen doch deutlich gelöst von den Balkan-Bläsern der Anfangstage und pendelt nun – wie auch bereits auf dem Vorgänger „The Gradual Unfolding Of A Conscious Mind, Part III“ – munter zwischen Indie-Pop und mitunter leicht Americana-lastigen Songs (so viel Banjo wie jetzt war noch nie!). Oszkar und sein „Bruder“ Todor Bertholini wechseln sich auch diesmal wieder wie gehabt mit dem Gesang ab, wobei die getrageneren und eher klassisch arrangierten Stücke wie das hervorragende „Blind & Toothless“ oder das berührende „Heart Heart Stereo“ das Steckenpferd von Todor bleiben, während Oszkar vorwiegend für Experimentelleres wie die wunderbare erste Single „Reddest of the Lights“ und das herrlich vertrackte „J.D. Boone“ (angelehnt an Mark Haddons Roman „Supergute Tage oder die sonderbare Welt des Christopher Boone“) zuständig ist.

Trotz allen Abwechslungsreichtums und aller Verspieltheit bleibt „Brothers & Devils“ aber dennoch ein sehr homogenes Album – dringende Hör- und Kaufempfehlung!

Konzerte:
17.10.14 Dresden – Ostpol
18.10.14 Magdeburg – Moritzhof
21.10.14 Hannover – Glocksee
23.10.14 Kiel – Schaubude
24.10.14 Husum – Speicher
25.10.14 Hildesheim – Kulturfabrik
07.11.14 Nürnberg – K4
14.11.14 Krefeld – Kulturrampe
15.11.14 Lauenau – Kesselhaus
12.12.14 Wiesbaden – Schlachthof

 

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s