Bitte entdecken: The Lancaster Orchestra

Noch so ein verwirrender Künstlername: The Lancaster Orchestra ist nämlich keineswegs das Orchester eines Ortes namens Lancaster, sondern der Schwede Carl Mathson, der unter diesem Namen seit gut einem Jahrzehnt auf Minimalismus bedachte Musik macht. Mittlerweile steht sein drittes, selbstbetiteltes Album in den Startlöchern, das im Anschluss an einen beinahe tödlichen Autounfall und eine lange Genesungszeit entstand. Genauer Erscheinungstermin der Platte (via Stargazer Records) ist der 10. Oktober und dass da bereits Herbst ist, trifft sich bestens, denn die sanften Melodien, die melancholische Grundstimmung und Carl Mathsons einnehmende Stimme passen bestens zu langsam wieder kühler werdenden Tagen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s