Subterranean Homesick Icelander

Dad Rocks! wandelt im Video zu seiner neuen Single auf den Spuren Bob Dylans

Nachdem Snævar Njall Albertsson alias Dad Rocks! mit „Body Mass Index“ vor einer Weile schon einen ersten Vorboten auf sein neues Album „Year of the Flesh“ (erscheint am 26. September bei Father Figure Records) losgeschickt hatte, legt er nun mit „Peers“ einen sehr schönen Song zum Thema Filesharing nach, an dessen Ende er gleich eine kleine „Gebrauchsanweisung“ dazu gestellt hat:

So share this song with everyone
It will not be frowned upon
As long as you build upon
Things we have undergone

Begleitend zum Song gibt es ein ebenso gelungenes Low-Budget-Video, für das sich der in Dänemark lebende Isländer von Bob Dylans Klassiker „Subterranean Homesick Blues“ inspirieren hat lassen.

Dad Rocks! gemeinsam mit Honig auf Tour: 30.09.14 Jena – Café Wagner, 01.10.14 Leipzig – Werk 2, 02.10.14 Dresden – Beatpol, 03.10.14 Berlin – Privatclub, 04.10.14 Husum – Speicher, 07.10.14 Stuttgart – 1210, 08.10.14 Frankfurt – Ponyhof, 09.10.14 Nürnberg – Club Stereo, 10.10.14 Freiburg – Waldsee, 11.10.14 Konstanz – Kulturladen.

4 Kommentare

  1. OMG! (sorry, musste sein)
    Crash Test Dummies, wow! Das waren Zeiten… Da lief ich fröhlich in Kalifornien rum.
    Brad Roberts Stimme könnte glatt ein Mix aus Mike Patton und Eddie Vedder sein.
    Oder so ,-)

    1. Brad Roberts macht – zumindest neueren Bilder nach zu urteilen – immer noch einen sehr sympathischen Eindruck, finde ich. Allerdings scheint er immer wieder unter schweren Rückenschmerzen zu leiden, habe ich gelesen. Das Alter eben…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s