Neue Schallplatten (5)

Diesmal: B-Seiten und Raritäten von Nada Surf

Nada SurfDie erfreulichste Nachricht zuerst: Nada Surf arbeiten zur Zeit am Nachfolger ihres 2012 veröffentlichten Albums „The Stars Are Indifferent To Astronomy“, der irgendwann im kommenden Jahr erscheinen soll. Bis es soweit ist, verkürzen uns Matthew Caws, Daniel Lorca und Ira Elliott die Wartezeit mit der 15 Stücke umfassenden Zusammenstellung „B-Sides“, die genau das enthält, was der Titel verspricht: B-Seiten und Raritäten, die allesamt im Zeitraum zwischen den letzten drei Platten der New Yorker Band entstanden sind.

Und wie das nun einmal so ist mit solchen Sammlungen, ist auch auf „B-Sides“ nicht alles Gold, was glänzt, und deshalb fallen einige Songs eher unter die Kategorie „schön, das nun auch einmal gehört zu haben, aber unbedingt gebraucht hätte es das eigentlich nicht“. Herzstück und Höhepunkt der ausschließlich in digitaler Form erhältlichen Compilation sind zweifellos die Akustik-Versionen von Titeln, die es auf die regulären Alben geschafft haben und die ausnahmslos sehr gut gelungen sind. Allein, um „Whose Authority“, „I Like What You Say“, „The Future“, „When I Was Young“, „Looking Through“, „Waiting For Something“ und „Clear Eyed Clouded Mind“ in diesem leicht veränderten Gewand genießen zu dürfen, lohnt sich der Kauf von „B-Sides“ schon.

♣ Nada Surf: B-Sides. Digital erhältlich seit dem 19. September.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s